Sie sind hier: Startseite » Senioren-Teams » 1. Herren

1. Herren

Die Mannschaft

CVJM Rödinghausen - 1. Herren (Verbandsliga)
CVJM Rödinghausen - 1. Herren (Verbandsliga) Hintere Reihe von links nach rechts: Corbinian Krenz, Manuel Taubenheim, Kim Niclas Bönsch, Johannes Maschmann, Patrick Sunderbrink, Cilian Krenz *** Mittlere Reihe: Detlef Ziege (Betreuer), Henning Dreier (Physio), Alexander Deuker, Benjamin Ziege, Mario Stender (Sportliche Leitung), Pascal Vette (Trainer) *** Vordere Reihe: Freddy Iffland, Patrick Meier, Jan-Hendrik Koch, Tristan Kreft, Sebastian Meier, Lukas Zwaka *** Es fehlt: Lukas Reese

Informationen zum Team

Trainingszeiten Trainer & Betreuer Tabelle 2016/2017
Dienstag, 18.45 - 20.15 Uhr, Sph Gesamtschule Rödinghausen
Donnerstag, 20.00 - 22.00 Uhr, Sph Gesamtschule Rödinghausen
Pascal Vette: 0151 / 19466176, pascalvette@t-online.de
Detlef Ziege: 05746 / 8442, d-ziege@t-online.de

Unsere 1. Herren auf Facebook

Aktuelle Tabelle

Ausblick auf die Saison 2017/2018

1. Herren - Und wieder „Best of the rest“
Und jährlich grüßt der CVJM... diese etwas abgewandelte Form des Filmes „Und täglich grüßt das Murmeltier“ passt ganz gut auf die vergangene Saison. Nachdem wir in der Saison 2015/2016 das Treppchen hinter den beiden Übermannschaften aus Möllbergen und Mennighüffen belegen konnten, erreichten wir in der vergangenen Saison erneut Bronze - ein toller und durch die super Rückrunde auch vollkommen verdienter Erfolg, wie ich finde. Zudem konnten wir unseren deutschen EK-Meistertitel verteidigen, ein sportlich wie auch mannschaftlich tolles Erlebnis. Die Liga fand in Jöllenbeck ihren verdienten Meister und auch der Aufstieg des Vizemeisters aus Möllbergen via Relegation war vollkommen verdient.

Was ändert sich zur neuen Saison?
Zunächst einmal gilt es, die Abgänge zu kompensieren. Allerdings ist aus einem Abgang im Laufe der Vorbereitung ein Zugang geworden. Lukas Reese, Torschützenkönig der vergangenen Verbandsliga-Saison, wurde ja als Abgang vermeldet und entsprechend verabschiedet, jedoch haben studienbedingte Gründe dafür gesorgt, dass „Reesi“ im Laufe der Vorbereitung schon wieder zur Mannschaft gestoßen ist und uns daher in der kommenden Saison wieder zur Verfügung steht.

Tobias „Lingo“ Linke hat sich leider entschieden, in der kommenden Saison das Tor in Isselhorst zu hüten, da ihm die Fahrerei nach Rödinghausen insgesamt etwas zu viel geworden ist. Und dann haben wir ja noch schweren Herzens unseren Kreisläufer, Captain, und Leitwolf Christoph Mylius verabschiedet, der sich aus familiären und gesundheitlichen Gründen dazu entschlossen hat, seine Handballschuhe an den Nagel zu hängen. Dir, Lingo, wünsche ich bei Deiner neuen Aufgabe alles erdenklich Gute, Du weißt ja, wo wir zu finden sind, wenn Du mal Langeweile hast und am Sonntagabend Bock auf Handball hast. Dir, Mulle, wünsche ich, dass Du es so oft wie möglich schaffst, bei der Mannschaft zu sein, in welcher Rolle auch immer...

Die Lücke, die die Abgänge hinterlassen,

ist sicher nur schwer zu schließen, aber meiner Meinung nach ist uns das gut gelungen. Mit Freddy Iffland stößt ein erfahrener Kreisläufer vom Nachbarn aus Spradow zu uns, der sicherlich den meisten CVJMern durch seine familiäre Bindung an unseren Verein bestens bekannt ist. Für das Tor begrüßen wir Tristan Kreft vom TV Hille in unserer Mitte. Tristan war in der Rückserie einer der Garanten für den Klassenerhalt der Sachsenrösser in der Landesliga. Er möchte bei uns den „nächsten Schritt“ machen und hat in den ersten Testspielen der Vorbereitung auch schon gezeigt, dass er dazu sicher das nötige Rüstzeug mitbringt.

Fast schon normal ist es, dass einer unserer A-Jugendlichen den Sprung in die 1. Herren schafft. Mit Cilian Krenz haben wir erneut ein Eigengewächs in unserem Kader. Das zeigt, wie gut bei uns im vermeintlichen Unterbau bei A-Jugend und Reserve gearbeitet wird und lässt uns sehr zuversichtlich in die Zukunft blicken.
Eine Frage, die ich den letzten Wochen immer wieder gehört habe, beschäftigt sich mit den Zielen der Mannschaft, dem Favoritenkreis, und meiner Einschätzung der Liga im Allgemeinen. Mit einer Antwort tue ich mich naturgemäß zum jetzigen Zeitpunkt schwer, ich will es aber versuchen.

Eine Liga der kurzen Wege ist die Verbandsliga in der kommenden Saison sicher nicht mehr, dafür sorgen die „Neulinge“ aus Oberaden und Bergkamen (aus der anderen Staffel umgruppiert) sowie der Aufsteiger aus Emsdetten. Komplettiert wird die Gruppe der Neulinge mit dem Aufsteiger TuS Nettelstedt 2. Alle 4 neuen Teams haben meiner Meinung nach das Potenzial für die oberen Ränge. Um die oberen Ränge mitspielen wollen und werden sicher auch die üblichen Verdächtigen aus Hahlen, Steinhagen, Harsewinkel und Verl.

Wie man hier schon merkt, gibt es „DEN“ Favoriten nicht, ich erwarte eine brutal ausgeglichene Liga, in der man jede Woche Top-Leistungen bringen muss, um nicht abzurutschen. Dementsprechend werden wir in der Vorbereitung hart arbeiten müssen, um für den Saisonstart gewappnet zu sein. Diverse Testspiele, ein Benefiz-Spiel gegen den TuS Spenge für die Demenz-Hilfe sowie unser Klostermann-Chemie-Cup stehen auf dem Programm, aber auch sportartferne Trainingseinheiten werden uns in gewohnter Manier begleiten. Ich hoffe, dass wir die Leistung und die Stimmung der Rückrunde mit in die neue Saison nehmen können und hoffe wie immer auf lautstarken Support von der Tribüne.

Mit den besten Wünschen,
Euer Pascal

Herren 1 Intern

Spielplan zum Download

Bitte hier klicken ... [26 KB]